La carta del fiume Adige di Leopoldo de Claricini-Dornpacher viene qui illustrata per accompagnare una ri stampa tratta dalla fedele scansione di un originale in scala 1: 20 736 che rappresenta in 15 fogli la valle dell’Adige, da Merano a Borghetto come appariva verso il 1847, data di probabile redazione della carta. L’originale è stato ridotto, per esigenze tipografiche, di circa il 5% ottenendo 15 fogli in scala 1:21 957. L’opera cartografica, di notevole pregio estetico e valore tecnico, si inquadra nella cartografia della regione atesina che viene descritta, dagli albori fino all’Ottocento, nel primo capitolo. Ad una breve biografia dell’autore segue una descrizione della carta originale e di versioni simili archiviate presso biblioteche della regione, di Innsbruck e Parigi. La memoria si conclude con una ricognizione storica sulla regimazione dell’Adige fino all’Ottocento dato che la carta di Claricini è stata spesso la testimone delle vicende del nostro fiume. In dieser Veröffentlichung wird die Karte von Leopold v. Claricini-Dornpacher näher beschrieben, konzipiert als Erläuterung des beiliegenden Druckes der eingescannten originalen Karte im Maßstab von 1:20 736. Die Karte, bestehend aus 15 Blättern, erstreckt sich von Meran bis Borghetto und stellt die Etsch und das Etschtal im Jahre 1847 dar, dem wahrscheinlichen Zeitpunkt ihrer ersten Veröffentlichung. Aus drucktechnischen Gründen ist das Original um zirka 5 % auf einen Maßstab von 1: 21 957 reduziert worden. Das einmalige, wertvolle kartographische Werk ordnet sich in ästhetischer und technischer Hinsicht als besondere Tirolensie in die Kartographie Südtirols und des Trentino des 19. Jahrhunderts ein. Nach einer kurzen Biografie des Autors folgt eine Beschreibung der originalen Karte und ähnlicher Ausgaben, die in verschiedenen Archiven der Region, in Innsbruck und Paris verwahrt werden. Ein Rückblick auf die bewegte Geschichte der Etschregulierung von seinen Anfängen bis ans Ende des 19. Jahrhunderts, worin die Claricini Karte in vielerlei Weise Zeugnis ablegt, schließt das Werk.

Il fiume Adige da Merano a Borghetto nella carta di Leopoldo de Claricini (1847). Die Etsch von Meran bis Borghetto auf der Leopold von Claricini Karte (1847)

RANZI, Roberto;
2016

Abstract

La carta del fiume Adige di Leopoldo de Claricini-Dornpacher viene qui illustrata per accompagnare una ri stampa tratta dalla fedele scansione di un originale in scala 1: 20 736 che rappresenta in 15 fogli la valle dell’Adige, da Merano a Borghetto come appariva verso il 1847, data di probabile redazione della carta. L’originale è stato ridotto, per esigenze tipografiche, di circa il 5% ottenendo 15 fogli in scala 1:21 957. L’opera cartografica, di notevole pregio estetico e valore tecnico, si inquadra nella cartografia della regione atesina che viene descritta, dagli albori fino all’Ottocento, nel primo capitolo. Ad una breve biografia dell’autore segue una descrizione della carta originale e di versioni simili archiviate presso biblioteche della regione, di Innsbruck e Parigi. La memoria si conclude con una ricognizione storica sulla regimazione dell’Adige fino all’Ottocento dato che la carta di Claricini è stata spesso la testimone delle vicende del nostro fiume. In dieser Veröffentlichung wird die Karte von Leopold v. Claricini-Dornpacher näher beschrieben, konzipiert als Erläuterung des beiliegenden Druckes der eingescannten originalen Karte im Maßstab von 1:20 736. Die Karte, bestehend aus 15 Blättern, erstreckt sich von Meran bis Borghetto und stellt die Etsch und das Etschtal im Jahre 1847 dar, dem wahrscheinlichen Zeitpunkt ihrer ersten Veröffentlichung. Aus drucktechnischen Gründen ist das Original um zirka 5 % auf einen Maßstab von 1: 21 957 reduziert worden. Das einmalige, wertvolle kartographische Werk ordnet sich in ästhetischer und technischer Hinsicht als besondere Tirolensie in die Kartographie Südtirols und des Trentino des 19. Jahrhunderts ein. Nach einer kurzen Biografie des Autors folgt eine Beschreibung der originalen Karte und ähnlicher Ausgaben, die in verschiedenen Archiven der Region, in Innsbruck und Paris verwahrt werden. Ein Rückblick auf die bewegte Geschichte der Etschregulierung von seinen Anfängen bis ans Ende des 19. Jahrhunderts, worin die Claricini Karte in vielerlei Weise Zeugnis ablegt, schließt das Werk.
978-88-99910-05-1
File in questo prodotto:
File Dimensione Formato  
2016_Ranzi&Werth@TEMI_Carta Adige Claricini_Claricini-Etsch Karte.pdf

embargo fino al 31/12/2018

Descrizione: Copertina
Tipologia: Altro materiale allegato
Licenza: NON PUBBLICO - Accesso privato/ristretto
Dimensione 1.43 MB
Formato Adobe PDF
1.43 MB Adobe PDF Visualizza/Apri

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: http://hdl.handle.net/11379/487038
 Attenzione

Attenzione! I dati visualizzati non sono stati sottoposti a validazione da parte dell'ateneo

Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact